Unter E-Controlling verstehen wir die Zuordnung von monetären mitteln um eine bestimmte Variable zu beeinflussen. Hierunter sind beispielsweise die Marketingausgaben zu Umsätzen, die Zuteilung von Marketingausgaben zu Besucherströmen und weitere messbare Werte die überprüft werden sollen.

So können auch Content-Optimierungen anhand von Besucherfluss, Suchmaschinenenplatz und Umsatz bewertbar gemacht werden können.

Das Ziel des E-Controlling ist es, dem Webseitenbetreiber Klarheit zu verschaffen, für welche Ausgaben welche Ergebnisse eintreten. So soll eine Art Kontinuierlicher-Verbesserungsprozess (KVP) geschaffen werden.