In diesem Beitrag werden Integrationsansätze von Managementsystemen in einem Unternehmen beschrieben. Dieser Beitrag zeigt nur einen Ausschnitt von Integrationsansätzen. Es werden dabei Interessenpartner, Strategie, die Organisation, der Mitarbeiter und das Prozessmanagement als Integrationsmöglichkeiten von Managementsystemen vorgestellt.

Integration über Interessenpartner: Die Integration von Managementsystemen kann durch die Berücksichtigung der Anforderungen von Interessenspartnern erfolgen. Wer sich fragt, wer die Interessenpartner eines Unternehmens sind, der kann sich vielleicht unter dem Begriff Stakeholder mehr vorstellen. Die Anforderungen sowie die nachhaltige Zufriedenstellung der Erwartungen der Interessenpartner sind ein wesentlicher Bestandteil von Managementsystemen. Ein Beispiel hierfür wäre das EFQM-Excellence Modell, das einen langfristig orientierten Führungsansatz formuliert. Wer sich gerne näher mit dem EFQM-Excellence-Modell befassen möchte, erfährt in nachfolgendem Buch weitere Informationen: Excellence-Handbuch: Grundlagen und Anwendung des EFQM Excellence Modells

Integration über die Strategie: Die Strategie ist eine der zentralen Säulen des Unternehmens. Die Strategie gibt einen Rahmen zur Zielerreichung der Vision vor und dient zur Orientierung. Anhand der Strategie werden Teilziele auf operativer Ebene bestimmt, welche zur Zielerreichung der Vision führen. Wie bereits beschrieben(Hier), erfolgt die Integration über die Strategie nach der Dimension Top Down. Durch diese Top Down Integration sichert Ressourcen und Kompetenzen für die Umstellung. Die Prozesse können aktiv gestaltet und gesteuert werden indem Kennzahlen, Feedback und Regelkreise anhand einer veränderten Strategie im Unternehmen integriert werden. Wer sich gerne näher mit Strategien und Strategieentwicklung befassen möchte, erfährt in nachfolgendem Buch weitere Informationen: Strategie-Workshop: In fünf Schritten zur erfolgreichen Unternehmensstrategie

Integration über die Organisation: Die Integration auf Ebene der Organisation erfolgt dahingehend, dass ein Integrationsprojekt neue Anforderungen an die Organisation stellt und damit bestehende Anforderungen ergänzt. Möchte man ein Sicherheitsmanagement innerhalb der Organisation integrieren, so bedarf es neuen Einheiten innerhalb der Organisation. Diese neuen Elemente sind beispielsweise ein Sicherheitsbeauftragter oder eine neu integrierte Dokumentation über sicherheitsrelevante Bereiche des Unternehmens. Inwiefern gesetzliche Anforderungen und Normen durch die Integration eines neuen Managementsystems an die Organisation gestellt werden, ergibt sich durch das jeweilige Managementsystem. Wer sich gerne näher mit der Organisationsentwicklung befassen möchte, erfährt in nachfolgendem Buch weitere Informationen: Organisationsentwicklung: Konzepte, Methoden und Instrumente für ein modernes Change Management

Integration mittels der Mitarbeiter:

Wer sich gerne näher mit der Integration mittels Mitarbeitern befassen möchte, erfährt in nachfolgendem Buch weitere Informationen: Führungsstark im Wandel: Change Leadership für das mittlere Management

Integration durch das Prozessmanagement:

Wer sich gerne näher mit Prozessmanagement befassen möchte, erfährt in nachfolgendem Buch weitere Informationen: Prozessmanagement: Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung

Weitere Informationen über Integrationsansätze von Managementsystemen erhalten Sie unter: