Liebe Leserinnen und Leser,

im heutigen Blogbeitrag geht es um Geld verdienen mit Apps. Ein Tool hierzu ist AdMob by Google.

Fallstudie

Wie betrachten AdMob Intersititals anhand einer Fallstudie am Unternehmen ELTSOFT. Jason Byrne und sein Partner Robert Diem haben die Vision Bildung zu ändern. Beide lernten sich kennen, als sie Professoren in Japan waren und dort ELTSOFT gegründet haben, ein Unternehmen das Mobile Apps erschuf um Sprachen zu lernen.

Jason hatte Erfahrung in der Programmierung und unterrichtete englisch, während Robert sich besser auf Inhalte und Design verstand. Zusammen begannen sie damit Apps zu erschaffen, mit denen man mit spielen neue Sprachen lernen konnte. Durch die App war es jedem Studenten möglich überall und jeder Zeit zu spielen wenn sie wollten.

Das Marktkonzept von ELTSOFT sieht so aus, dass die App entweder kostenlos zur Verfügung gestellt wird oder aber als „Bezahl-Version“ ohne Werbung. Um einen regelmäßigen Umsatz zu erzielen betrachteten die beiden Möglichkeiten um diesen in der „Free-Version“ zu generieren. Ihre Wahl fiel auf AdMob by Google. Mit AdMob war es möglich hochwertige Inhalte sprachen-spezifisch einzubinden und dies weltweit. Dies waren entscheidende Faktoren, da die App über die Welt verteilt genutzt wurde, egal ob in den Vereinigten Staaten, Europa, Asien oder auch Süd-Amerika. Jason Byrne sagt über AdMob, dass es ein zentraler Erfolgsfaktor für sie ist, dass hochwertige Inhalte in der Landessprache der Nutzer eingebunden werden können, egal wo diese leben.

Unterbrecherwerbung maximiert den Wert von AdMob

Die AdMob Plattform entwickelte sich sehr profitabel. ELTSOFT startete damit Banner Werbung einzublenden, es wurden Experimente begonnen indem Unterbrecherwerbung zwischen Übungen, Quizzes und anderen Abschnitten eingebunden wurde. Nachdem „Rich-Media“ Unterbrecherwerbungen eingebunden wurde, erhöhten sich die Einnahmen um das 20 fache und das über Nacht!

„Wir starteten mit Textinhalten, Bildern und Videoinhalten als Unterbrecherwerbung Weihnachten 2013 und wie sich herausstellte war es das Beste Geschenk für uns selbst,“ sagte Jason Byrne. „Wir waren erstaunt, wie wir plötzlich das 10 bis 20 fache an Einnahmen mithilfe von AdMob verdienten.“

„AdMob sorgt für 90 % der Einnahmen mit mobiler Werbung.“ Jason Byrne

Data-Driven (datengesteuerter) Erfolg

„Google Analytics machte die Kampagnenauswertung einfacher und verständlicher“ meint Jason Byrne. „Daten von diversen Quellen wie Google Analytics und Google Play in einer Zusammenfassung haben uns geholfen zu verstehen was bei unseren Werbekampagnen passiert.“ ELTSOFT nutzte die Daten um Marketing Kampagnen effektiver zu gestalten und so Ressourcen zu sparen.

Google Analytics erlaubt es demografische Merkmale der Nutzer sichtbar zu machen und verbindet diese Daten gleichzeitig mit den jeweiligen Einnahmen. Analytics gibt Einblicke wer die Nutzer sind und vermittelt damit wer die „Community“ der App ist. Die Daten von Google Analytics sind für Jason Byrne eine „Goldmine“. Als Beispiel führt er auf, das bei Änderungen die Daten aus Google Analytics  sehr hilfreich sind. Während der ersten 6 Monate war der Erfolg von ELTSOFT ein Mysterium, man wusste zwar, dass die App gut funktioniert, doch Warum wusste man nicht. Mittlerweile gibt es bei ELTSOFT auch dank Google Analytics ein Verständnis dafür, was passiert und zeigt Erfolgspotentiale in der Zukunft. „Ohne diese Daten wäre ein solches Verständnis nur schwer zu erreichen gewesen“ meint Jason Byrne.

Beständigkeit ist der Schlüssel

Als nächstes wird ELTSOFT eine App anbieten in der mithilfe von Videos Sprachen erlernt werden sollen. Hierbei starten sie ebenfalls mit Video Werbung. Zusätzlich ist geplant Apps mit Google zu promoten und einen noch besseren Umgang mit AdMob zu lernen.

Jason Byrne hebt zudem hervor, dass „AdMob sehr beständig ist um Einnahmen zu erzielen und sie sich auch zukünftig auf die Vorteile von AdMob von Google vertrauen und bauen.

 

Zu AdMob von Google:

AdMob von Google ist die führende Plattform für Mobile Werbung. Über 650.000 Apps weltweit vertrauen darauf. Seit 2006 hilft AdMob Entwicklern erfolgreich bei Geschäftsideen bei der Bereitstellung von Werbeinhalten. Mit Google Analytics bietet AdMob Entwicklern die Möglichkeit die Leistung ihrer Apps zu messen und die Nutzer nach ihren monetären Beiträgen zu segmentieren.

 

Sie betreiben selbst eine App und beschäftigen sich damit, wie sich damit Geld verdienen lässt, so bietet AdMob von Google mit dieser Fallstudie ein gutes Beispiel wie dies funktionieren kann. Sollten Sie dennoch Fragen oder Anregungen haben, so stehe ich ihnen gerne zur Verfügung.